Spieler des 7. Spieltages: Nikolaos Ioannidis

Die ersten sieben Spieltage der neuen Saison liegen bereits hinter uns. Unter der Woche konnten wieder etliche Spieler mit außergewöhnlichen Aktionen auf sich aufmerksam machen. Über 24 Stunden hatten die Leser von liga3-online.de nun Zeit, um für den "Spieler des 7. Spieltages" abzustimmen. Am Ende des Votings konnte sich Nikolaos Ioannidis vom Hansa Rostock mit 58 Prozent der Stimmen durchsetzen. Es dauerte nur 13 Minute, da lag der F.C. Hansa bereits mit drei Toren in Front. Großen Anteil daran hatte besagter Ioannidis, der erst das 1:0 entscheidend vorlegte und dann die Treffer zum 2:0 und 3:0 innerhalb von nur zwei Minuten selbst erzielte.

Simon Brandstetter auf Platz zwei

Auf den zweiten Rang schaffte es mit 30 Prozent der Stimmen Simon Brandstetter von Rot-Weiß Erfurt.  Der Stürmer drehte am Dienstag richtig auf: Erst bereitete der Stürmer den Führungstreffer beim späteren 3:0-Erfolg gegen den Tabellenführer Wiesbaden vor, dann holte er wenig später den Elfmeter zum 2:0 raus. In dieser Form ist der 23-Jährige für RWE unverzichtbar. Dahinter landete Sven Sökler vom 1. FC Heidenheim auf Platz drei (7 Prozent). Der offensive Mittelfeldspieler war beim 3:2-Auswärtssieg bei seinem Ex-Verein Saarbrücken der überragende Mann: Erst legte er den Führungstreffer vor, dann stellte er kurz nach dem Anschlusstreffer des FCS wieder den alten Zwei-Tore-Abstand her. Dahinter landete Daniel Frahn von RB Leipzig auf Platz vier (6 Prozent). Vielen Dank an über 2.400 Voter!

FOTO:  Sebastian Ahrens / rostock-fotos.de

   
Back to top button