Sonnenhof Großaspach: Hildmann ist "rundum zufrieden"

Zum Abschluss einer rundum gelungenen Hinrunde schlug die SG Sonnenhof Großaspach auswärts Preußen Münster klar und deutlich mit 4:1. Mit 31 Punkten liegt der selbsternannte Dorfklub auf einem guten sechsten Platz, sogar der Relegationsrang drei ist bei fünf Punkten Rückstand noch in Sichtweite. Wer hätte das vor der Saison gedacht?

Hildmann, der Neuaufbauer

Als Sascha Hildmann im Sommer die Nachfolge von Oliver Zapel als Cheftrainer der SG Sonnenhof Großaspach antrat, wird er nicht unbedingt damit gerechnet haben, nach dem Abschluss der Hinrunde auf Platz sechs zu stehen. Die Saison 2016/17 hatte Großaspach auf Rang zehn beendet, danach gab es wieder einen personellen Umbruch, so ging etwa Torjäger Lucas Röser zu Dynamo Dresden. Doch die Neuen passen, eine Erkenntnis, die auch und vor allem auf Hildmann zutrifft. Der formte aus der SG eine variable, spielfreudige Mannschaft, die an guten Tagen jeden Gegner vor Probleme stellen kann, wie an diesem Wochenende auch Preußen Münster erfahren musste.

Sané blüht auf

Mit 4:1 setzte sich Großaspach in Münster durch, Adriano Grimaldi (35., Eigentor), Saliou Sané (39.), Joseph-Claude Gyau (58.) und Timo Röttger (65.) trafen für die Schwaben. "Ich bin rundum zufrieden mit dem Spiel meiner Mannschaft, von den ersten 15 Minuten mal abgesehen", sagte Hildmann auf der Pressekonferenz nach dem Spiel. Nur in denen hatte Großaspach Probleme mit Münster, danach lief es für Großaspach, das sich in den letzten Jahren auch einen Namen als Verein gemacht hat, bei dem Spieler, deren Karriere bei anderen Vereinen in eine Sackgasse geraten war, wieder in die Spur kommen.

Wie etwa Angreifer Sané, der bei seinen letzten Stationen Holstein Kiel und Sportfreunde Lotte nicht selten nur Ersatz war, jetzt aber immer besser in Fahrt kommt. Gegen Münster traf er zum vierten Mal in dieser Saison, alle seine Tore erzielte er in den letzten sieben Spielen. Eine Entwicklung, die fast schon typisch ist für den angenehm unaufgeregten Dorfklub Großaspach.

   
Back to top button