So lief der Deadline-Day auf dem Transfermarkt

Nichts geht mehr! Genau 62 Tage, nachdem das Transferfenster am 1. Juli offiziell öffnete, endete die erste Transferperiode der Saison 2014/2015 am heutigen 1. September. Bereits seit dem 12. Mai informierte liga3-online.de Euch, liebe Leser, täglich und ausführlich im Transfer-Ticker über alle Gerüchte und Wechsel. Über 1,7 Millionen Mal wurde der Ticker innerhalb dieser 112 Tage aufgerufen. Besonders am Deadline-Day kam, nachdem es zuvor etwas ruhiger wurde, wieder ordentlich Betrieb hinein. Acht neue Spieler kamen, drei verließen ihren Verein. Im Folgenden geben wir einen Überblick über die Last-Minute-Transfers. Den Beginn machte Maximilian Wagener, der um kurz nach 12 Uhr beim VfL Osnabrück unterschrieb. Der 19-jährige Mittelfeldspieler wird für ein Jahr von Bayer Leverkusen ausgeliehen, wo er zuletzt meist in der U19, aber auch einmal in der Champions-League spielte. Um 13 Uhr folgte dann zunächst die offizielle Bestätigung, dass Thorsten Mattuschka von Union Berlin zu Energie Cottbus wechselte, wo er bis 2017 unterschrieb. "Wir sind alle froh, dass es geklappt hat. Wir hatten zwei sehr lange Gespräche. Da ist dabei rausgekommen, dass wir genau so weiterspielen und Torsten hier keine Extrawurst gebraten", so Trainer Stefan Krämer. Zeitgleich gab der Hallesche FC die Verpflichtung von Marco Engelhardt bekannt, der zuvor seinen Vertrag beim Ligakonkurrenten Erfurt auflöste. In Halle unterschrieb er nun bis 2015.

Dresden leiht Fetsch – Danneberg von Kiel nach Chemnitz

Nach einer kleinen Pause wurden die Erfurter um 16:30 Uhr wieder aktiv und nahmen Okan Aydin vom türkischen Erstligisten Eskisehirspor unter Vertrag. Der 20-jährige Mittelfeldspieler unterschrieb einen Vertrag bis Saisonende mit der Option für zwei weitere Spielzeiten. Wenig später gab Dynamo Dresden die Verpflichtung von Mathias Fetsch bekannt. Der Stürmer wird für ein Jahr vom Bundesligisten FC Augsburg ausgeliehen. “Mit Mathias gewinnen wir eine weitere wertvolle Option für unser Offensivspiel“, wird Dynamos Sportgeschäftsführer Ralf Minge auf der Homepage der SGD zitiert. Um kurz nach 17 Uhr vermeldete der VfL Osnabrück den Transfer von Tobias Willers. Der Abwehrspieler stößt von Zweitliga-Aufsteiger RB Leipzig zu den Lila-Weißen, wo er bis 2017 unterschrieb. Den Abschluss machte der Chemnitzer FC, der mit Tim Danneberg (Holstein Kiel) und Tim Hölscher (Twente Enschede) gleich zwei Spieler unter Vertrag nahm. "Mit der Leihe des Offensivspielers Tim Hölscher ist es gelungen, eines der Top-Talente von Twente Enschede bis zum 30.06.2015 an den CFC zu binden. Wir  sind uns ganz sicher, dass auch dieser Spieler dem Chemnitzer Publikum viel Freude bereiten wird", so Sportchef Stephan Beutel.

Vereinslose Spieler könnten weiterhin wechseln

Nun können nur noch vereinslose Spieler von den Clubs verpflichtet werden. Dabei muss beachtet werden, dass dies nur Spieler betrifft, die seit dem Ende der letzten Saison (30. Juni) vertragslos sind. Spieler, deren Verträge ab dem 2. September aufgelöst werden, können demnach erst wieder in der Winter-Transfer-Periode innerhalb Deutschlands wechseln. Ein ausführlicher Rückblick auf die Wechselperiode folgt am 2. September auf liga3-online.de.

Alle Wechsel auf einen Blick

FOTO: Flohre Fotografie

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

Auch interessant

   
Back to top button