So läuft der Deadline-Day in der 3. Liga

Wer wird noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv? Der heutige Mittwoch ist der letztmögliche Tag, um sich auf dem Spielermarkt zu verstärken. Doch wie läuft der Deadline-Day in der 3. Liga eigentlich ab? liga3-online.de beantwortet die wichtigsten Fragen.

Um wie viel Uhr schließt das Transferfenster für die Drittligisten ?

Anders als in den beiden Bundesligen, wo um 18 Uhr Schluss ist, können die Drittligisten bis 23:59 Uhr aktiv werden – zumindest theoretisch. Entscheidend ist, wie lange die jeweiligen Landesverbände erreichbar sind und Neuzugänge bei diesen gemeldet werden können. So kann es sein, dass ein Verein aus Nordrhein-Westfalen bis 20 Uhr Transfers einreichen kann, ein Klub aus Sachsen aber bis 23 Uhr Zeit hat. Die Hauptsache ist jedoch, dass der gemeldete Transfer bis spätestens 23:59 Uhr gemeldet ist und auch der Landesverband diesen noch entgegennehmen konnte. Sofern dies geschehen ist, kann der obligatorische Medizincheck auch noch nach dem 1. Februar durchgeführt und die Verpflichtung offiziell gemacht werden.

Wie sieht es bei internationalen Transfers aus?

Verpflichtungen aus dem Ausland müssen ebenfalls bis 23:59 Uhr im FIFA-TMS vom DFB im Ausland beantragt sein – nur dann kann der Wechsel noch über die Bühne gehen.

Sind Abgänge ins Ausland weiterhin möglich?

Das kommt darauf an, wie lange die Transferperioden in den jeweiligen Ländern andauern. So schließt das Transferfenster in der Schweiz beispielsweise erst am 15. Februar, in Schwede sogar erst am 31. März. In Ländern wie England, Frankreich, Italien und Spanien ist aber bereits heute Schluss. Einen vollständigen Überblick gibt es hier.

Können nach dem 31. Januar noch vereinslose Spieler verpflichtet werden?

Nein. Diese Option besteht lediglich zwischen dem 1. Juli und 31. Januar.

[box type="info"]Wer heute in letzter Minute auf dem Transfermarkt aktiv wird, erfahrt ihr in unserem Transfer-Ticker.[/box]

   
Back to top button