SGD-Personalnot weiter groß: Bis zu 13 Ausfälle im Landespokal

Die Personalnot bei Dynamo Dresden ist weiterhin groß. Nachdem schon am vergangenen Samstag im Heimspiel gegen den FC Ingolstadt gleich zehn Spieler nicht mitwirken konnten, fallen für die Pokalpartie beim ATSV "Frisch Auf" Wurzen (Samstag, 16 Uhr) bis zu 13 Spieler aus – das berichten die "DNN".

Trio im Länderspiel-Einsatz

Während Luca Herrmann, Panagiotis Vlachodimos (beide Knie-OP), Jong-min Seo (Knöchelbruch) und Christian Conteh (Verstauchung des Sprunggelenks) nach wie vor verletzt sind, befinden sich Robin Becker (nach Muskelbündelriss), Manuel Schäffler (nach Muskelverletzung) und Niklas Hauptmann (nach Entzündung im Fuß) derzeit im Aufbautraining und sind ebenfalls noch keine Option.

Paul Will und Kapitän Tim Knipping sind krank, Claudio Kammerknecht (Sri Lanka), Kyu-hyun Park (U21 Südkorea) und Paul Lehmann (U19) bei ihren Nationalmannschaften. Fraglich ist zudem noch der Einsatz von Dennis Borkowski (Schlag auf den Knöchel). Wieder eine Option sind dagegen Ahmet Arslan (nach Infekt), Michael Akoto (nach leichtem Schädelhirntrauma) und Jan Shcherbakovski (nach Knie-Problemen)

Müller im Tor

Angesichts der zahlreichen Ausfälle stellt sich die Elf schon fast von selbst auf, dennoch ist Dynamo gegen den Siebtligisten der haushohe Favorit. Im Tor wird Ersatzkeeper Sven Müller stehen, auch im Feld wird Trainer Markus Anfang wohl – zum Teil notgedrungen – Akteuren aus der zweiten Reihe oder gar nach dem Nachwuchs eine Chance geben. Unterdessen wird Dynamo auf seinen Teil der Pokaleinnahmen verzichten und sie nach Abzug aller Kosten in kompletter Höhe dem ATSV "Frisch Auf" Wurzen zugutekommen lassen. Der MDR überträgt die Partie live.

   
Back to top button