"Sehr viel Potenzial": MSV stattet auch Mogultay mit Profivertrag aus

Nach Hamza Anhari hat der MSV Duisburg auch Baran Mogultay mit einem Profivertrag ausgestattet. Der linke Außenverteidiger erhält einen bis zum Sommer 2024 datierten Kontrakt, wird aber vorerst auch weiterhin in der U19 des MSV in der Junioren-Bundesliga zum Einsatz kommen.

Schon seit 2017 im Verein

Bereits seit 2017 ist Mogultay im NLZ der Zebras aktiv, nun wartet der nächste Schritt auf das 18-jährige Talent. "Baran hat sich seine Chance mit viel Leidenschaft und Akribie erarbeitet", so Sport-Geschäftsführer Ralf Heskamp. Bei den Zebras soll der Abwehrspieler nun "behutsam an das Level Profifußball" herangeführt werden. "Dabei wird ihm helfen, dass er neben Trainingseinheiten 'oben' auch weiter Spielpraxis mit Einsätzen in der U19 sammeln kann. Ihm stehen alle Türen offen – jetzt liegt es an ihm, sie mit unserer Unterstützung zu durchschreiten", wie Heskamp betont.

Cheftrainer Torsten Ziegner bescheinigt Mogultay "sehr viel Potenzial" und sagt: "Er hat das Zeug, sich als linker Außenverteidiger im Männerfußball durch zu setzen. Wichtig wird sein, dass die Jungs neben ihrer Spielpraxis bei den A-Junioren regelmäßig bei uns mittrainieren. Wir werden sie zu 100 Prozent unterstützen, ihren Weg zu den Profis zu packen – und deshalb freuen wir uns, dass Baran sich entschieden hat, diesen Weg gemeinsam mit uns zu gehen."

"Absolut verdient"

Auch NLZ-Leiter Uwe Schubert lobt den 18-Jährigen in den höchsten Tönen und beschreibt ihn als "bodenständigen, sympathischen und zielstrebigen" Jungen, der es sich "absolut verdient" habe, weiterhin in ZebraStreifen aufzulaufen. Und was sagt Mogultay selbst? "In den kommenden beiden Jahren möchte ich meine ersten Erfahrungen sammeln und mich an den Herrenfußball anpassen. Ich will alles reinhauen, um das Beste aus dieser Chance zu machen!"

   
Back to top button