"Sehen sehr viel Potenzial": Zwickau bindet auch Can Coskun

Weitere Vertragsverlängerung beim FSV Zwickau: Nach Yannik Möker, Ronny König und Mike Könnecke bleibt auch Can Coskun den Westsachsen erhalten: Das am Saisonende auslaufende Arbeitspapier wurde um zwei Jahre bis 2023 verlängert, wie der FSV am Montag bekanntgab.

Seit Januar 2020 beim FSV

"Can hat sich in seiner bisherigen Zeit bei uns sehr gut entwickelt. Er ist Stammspieler geworden und wir sehen bei ihm sehr viel Potenzial, dass er sich auch noch weiter steigern kann", sagt Sportdirektor Toni Wachsmuth und freut sich "über die weitere Zusammenarbeit mit Can, weil er auch als Typ super in unsere Mannschaft passt". Coskun wechselte im Januar 2020 von der U23 der SpVgg Greuther Fürth zu den Schwänen und absolvierte seither 39 Pflichtspiele. In der laufenden Serie bestritt er bislang 26 Partien. "Ich freue mich sehr, dass ich meinen Vertrag beim FSV Zwickau verlängert habe. Ich habe mich trotz anderer Angebote und Möglichkeiten bewusst für den FSV entscheiden, weil ich mich in der Mannschaft und im Umfeld sehr wohl fühle", betont er.

"Will weiter hart an mir arbeiten"

In den Gesprächen mit der sportlichen Leitung und dem Trainerteam sei ihm das Gefühl vermittelt worden, "dass man mit meinem sportlichen Werdegang zufrieden ist und ich mich auch zukünftig weiterentwickeln und eine wichtige Rolle einnehmen kann". Sein Ziel für die nächsten beiden Jahre: "Ich will weiter hart an mir arbeiten und mich als Stammspieler und feste Größe in der Mannschaft etablieren. Für uns als Mannschaft wünsche ich mir, dass wir den bestmöglichsten Erfolg für den FSV herausholen, sowohl in der Liga als auch im Pokal. Das am besten recht bald wieder mit der Unterstützung unserer Fans im Stadion."

 
Back to top button