"Sehen großes Potenzial": Würzburg holt Keeper Vincent Müller

Von

© FC Würzburger Kickers

Neuzugang Nummer vier bei den Würzburger Kickers ist perfekt: Aus der U19 von Bundesliga-Aufsteiger 1. FC Köln wechselt Vincent Müller auf den Dallenberg und unterschrieb am Dienstag einen Vertrag bis 2021.

Zwölf Jahre beim FC

Seit 2007 durchlief der 18-Jährige sämtliche Jugendmannschaften des 1. FC Köln, nun zieht es den Schlussmann nach zwölf Jahren zu den Kickers: "Vincent ist fußballerisch sehr stark und hat in Köln eine hervorragende Torwartausbildung genossen und sich mit großem Ehrgeiz durch alle Altersklassen gebissen", so Cheftrainer Michael Schiele, der in Müller "großes Potenzial" sieht und den jungen Torhüter "Schritt für Schritt weiterentwickeln" will. Kickers-Vorstandsvorsitzender Daniel Sauer freut sich derweil, dass “mit Vincent ein talentierter und wissbegieriger Keeper unser Torwart-Trio komplettieren wird".

Die Nummer drei

In der abgelaufenen Saison absolvierte Müller 23 Spiele für die U19, zudem kam er zweimal in der Regionalliga zum Einsatz. Bei den Kickers dürfte der 18-Jährige zunächst als Nummer drei hinter Leon Bätge und Eric Verstappen eingeplant. "Ich bin glücklich, hier zu sein und voller Vorfreude auf die kommende Saison sowie diese neue Herausforderung", so Müller, der nach Frank Ronstadt, Hüseyin Cakmak und Luca Pfeiffer der vierte Neuzugang für die anstehende Spielzeit ist.

   

liga3-online.de