SCP gegen SVWW am Freitag: Fans müssen Schiffstour verschieben

Die ursprünglich für Samstag, den 30. April geplante Schiffstour der Preußen-Fans zum Auswärtsspiel nach Wiesbaden muss verschoben werden. Der Grund: Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat die Partie für Freitag, den 29. April angesetzt. Dies bestätigten die Adlerträger am Donnerstag. Die Schiffstour anlässlich des 110. Vereinsjubiläums wird nun vorgezogen.

Bundesliga-Derby zwischen Darmstadt und Frankfurt hat Vorang

"Der Verein hat alles dafür getan, dass diese Partie am Samstag stattfinden kann und seine Wünsche diesbezüglich frühzeitig an uns herangetragen", erklärt DFB-Spielleiter Hans-Bernd Hemmler. "Doch wir als Verband haben von Seiten der Sicherheitsbehörden die klare Vorgabe erhalten, das Spiel am Freitagabend anzusetzen. Wir finden das selbst sehr schade." Hintergrund, so schreiben die Preußen in ihrer Mitteilung, sei die Terminierung der Bundesliga-Partie zwischen Darmstadt 98 und Eintracht Frankfurt am Samstag, den 30. April: "Das hessische Derby erfordert einen massiven Personalaufwand der Sicherheitsbehörden. Eine Verlegung auf Sonntag war ebenfalls nicht möglich, da am 1. Mai in den drei deutschen Profiligen keine Fußballspiele stattfinden können."

Schiffstour wird auf Freitrag verschoben

Da die Preußen-Fans nicht am ursprünglich geplanten Tag nach Wiesbaden fahren können, wird die Schiffstour mit 600 Fans um einen Tag vorgezogen und bereits am Freitag durchgeführt. "Für diese Entscheidung gebührt dem Fanprojekt großer Respekt. Schließlich ist nicht auszuschließen, dass an einem Werktag weniger Preußenfans die Reise antreten können", so Vereinspräsident Georg Krimphove, der den Organisatoren die Unterstützung des Verein zugesagt hat. Wie das Fanprojekt mitteilte, sei die Abfahrt des Bus-Konvois zwischen 9 Uhr und 9:30 Uhr in Münster vorgesehen. "Das bedeutet, dass Ticketinhaber, die weiterhin mitfahren möchten ihre Karte unbedingt umtauschen müssen. Es stehen zudem erneut Karten zum Kauf zur Verfügung! Eine Rückgabe der Fahrtausweise ist ebenfalls möglich. Weitere Details gibt es auf der Homepage des Fanprojektes. 

 

 

 
Back to top button