Schulze Niehues geht als Preußens Nummer 1 in die Rückrunde

Die Torhüterfrage beim SC Preußen Münster zum Start des Fußballjahres 2019 ist geklärt: Max Schulze Niehues hat den Kampf um den Platz zwischen den Pfosten beim SCP für sich entschieden – das berichtet "westline.de". Für Oliver Schnitzler bleibt damit nur die Bank. 

Bonus aus der Hinrunde wirkt weiter

Aufgrund der konstanten Leistungen in der bisherigen Saison habe sich der 30-Jährige einen Vertrauensvorschuss beim Trainerteam erarbeitet, der letztlich den Ausschlag dafür gab, den 30-jährige beim Auftakt in Jena ins Tor zu stellen, heißt es. Oliver Schnitzler, der die Entscheidung gegen ihn nach Angaben des Nachrichtenmagazins professionell zur Kenntnis nahm, konnte sich gegenüber seinem Konkurrenten nicht deutlich profilieren; auch beim Test in Leverkusen hat sich Schnitzler nicht entscheidend aufdrängen können. Marco Antwerpen machte trotzdem deutlich, dass sich Schulze Niehues trotz der Entscheidung für ihn "wie alle anderen auch steigern" müsse. Seit dem 5. Spieltag steht der erfahrene Schlussmann im Tor, am Saisonende läuft sein Vertrag aus.

 
Back to top button