Schock! Haching-Keeper Riederer fällt bis zum Saisonende aus

Die SpVgg Unterhaching muss in den kommenden drei bis vier Monaten auf Stammtorhüter Stefan Riederer verzichten. Wie der Verein auf seiner Homepage mitteilte, zog sich der 27-Jährige im Training einen Knorpelschaden im linken Knie zu und wurde gestern von Mannschaftsarzt Dr. Georg Öttl erfolgreich operiert. Mannschaftskapitän Riederer hatte in der laufenden Saison bislang 22 Partien für die Münchner Vorstädter absolviert. „Wir wünschen Stefan, dass er schnell wieder gesund wird und geben ihm alle Zeit, die er braucht, um für die nächste Saison wieder fit zu werden“, erklärte Vereinspräsident Manfred Schwabl auf der Vereinshomepage.

Korbinian Müller als Ersatzmann

Die Verpflichtung eines weiteren Keepers ist indes nicht geplant. Für die verbleibenden Partien in der Rückrunde wird der bisherige Ersatzkeeper Korbinian Müller zwischen den Pfosten stehen. „Korbinian tritt in die großen Fußstapfen von Stefan Riederer, aber ich bin felsenfest davon überzeugt, dass er – ähnlich wie Riederer – seinen Weg in Unterhaching machen wird. Wenn er seine Trainingsleistungen im Spiel zeigt, werden wir alle noch sehr viel Freude an ihm haben“, so Torwart-Ausbilder Wolfgang Kellner, ebenfalls auf der Homepage der Spielvereinigung. In einem Testspiel am vergangenen Mittwoch gegen den Zweitligisten TSV 1860 München (liga3-online berichtete) stand der 21-Jährige bereits im Tor und lieferte, trotz zweier Gegentreffer, eine ordentliche Leistung ab. Nächste Bewährungschance für Müller ist die Drittligapartie gegen den Halleschen FC im heimischen Sportpark am Sonntag.

Einen Vorbericht zur Partie findet ihr in Kürze auf liga3-online.de

FOTO: SpVgg Unterhaching

Das könnte Sie auch interessieren

Auch interessant

   
Back to top button