Schlüsselbeinbruch! Aues Vukancic muss operiert werden

Dass Erzgebirge Aue den Derbysieg in Halle durch die Verletzung von Niko Vukancic teuer bezahlen muss, war bereits erwartet worden, nun herrscht Gewissheit: Der 21-Jährige hat sich das Schlüsselbein gebrochen, muss operiert werden und fällt damit wochenlang aus.

Unglücklich auf der Schulter gelandet

55 Minuten waren gespielt, als Vukancic sich vor dem eigenen Strafraum ein Laufduell mit Halles Dominic Baumann lieferte, dabei zu Fall kam und unglücklich auf der Schulter landete. Sofort zeigte der 21-Jährige starke Schmerzen an, entsprechend konnte er die Partie nicht fortsetzen und musste vom Platz. Noch am Abend standen Untersuchungen an, die nach Angaben der Veilchen einen Bruch des linken Schlüsselbeins ergaben. Genau das war bereits befürchtet worden, nun herrscht bittere Gewissheit.

Noch am heutigen Montag wird der Verteidiger operiert und fällt damit wochenlang aus. Ein Rückschlag für die Veilchen, gehört der Sommer-Neuzugang aus Düsseldorf doch zu den Stammspielern und absolvierte jeden seiner 23 Einsätze von Beginn an. "Der gesamte Verein drückt dem sympathischen Youngster die Daumen und wünscht baldige Genesung", schrieb der FCE bei "X".

   
Back to top button