Schlag auf das Knie: RWE bangt um Kapitän Daniel Heber

Im Heimspiel gegen den 1. FC Saarbrücken muss Rot-Weiss Essen am Montagabend unter Umständen auf Kapitän Daniel Heber verzichten.

Knie ist geschwollen

"Er hat einen Schlag auf das Knie bekommen. Das Knie ist geschwollen, und es befindet sich auch Flüssigkeit im Knie", wird Trainer Christoph Dabrowski im "RevierSport" zitiert. "Wir müssen schauen, ob das für Montag reicht." Falls nicht, dürfte Felix Herzenbruch in die Startelf rücken und die Position in der Innenverteidigung übernehmen. Fraglich ist auch noch der Einsatz von Clemens Fandrich (grippaler Infekt), während Moritz Römling (Außenbandanriss), Cedric Harenbrock (muskuläre Probleme), Thomas Eisfeld (Innenbandriss), Meiko Sponsel (Meniskusriss) und Michel Niemyer (Leisten-OP) definitiv ausfallen.

Trotz der Ausfälle soll der zweite Saisonsieg her: "Wir wollen auch gegen Saarbrücken Energie freisetzen, mit viel Leidenschaft spielen und natürlich nicht ins offene Messer laufen. Es wird eine große Herausforderung. Wenn wir aber unsere Grundbasics auf den Rasen bringen, dann werden wir auch unsere Umschaltmomente und Chancen bekommen – wie in den letzten beiden Heimspielen", sagt Dabrowski – wohlwissend, dass der FCS als einziges Team noch ungeschlagen ist.

 
Back to top button