Schilk verlängert beim HFC bis 2020 – Unger neuer Torwarttrainer

Abwehrspieler Tobias Schilk bleibt dem Halleschen FC erhalten. Am Montag wurde Vertrag des 26-jährigen Abwehrspielers bis 2020 verlängert. Mit Marian Unger haben die Saalestädter unterdessen einen neuen Torwarttrainer verpflichtet.

"Zu einem Leistungsträger entwickelt"

34 Mal kam Schilk in der abgelaufenen Saison zum Einsatz, insgesamt verfügt der Verteidiger über die Erfahrung von 121 Drittliga-Spielen. "Tobias Schilk identifiziert sich mit Halle und dem HFC, hat sich mit seiner Dynamik und Zweikampfstärke zu einem Leistungsträger entwickelt und ist in der Defensive vielseitig einsetzbar", kommentiert Sportdirektor Ralf Heskamp den Verbleib des 26-Jährigen.

Unger und Ziegner wieder vereint

Neuer Torwarttrainer ist derweil Marian Unger, der zuletzt bei Sechstligist FC Thüringen Weida zwischen den Pfosten stand. HFC-Trainer Torsten Ziegner kennt den 34-Jährigen noch aus gemeinsamen Zeiten in Zwickau (2012 bis 2017), zudem hütete Unger auch in Babelsberg und Magdeburg das Gehäuse. Zusammengerechnet stehen 55 Dritt- und 184 Viertliga-Spiele in seiner Vita. "Ich freue mich auf die neue Aufgabe und den Einstieg in den Trainerberuf", so Unger am Montag. Der HFC geht den Neustart folglich mit einem komplett neuen Trainer-Trio an.

   
Back to top button