Schenkers Steilvorlage #1: Attraktiver als die Bundesliga

Von

© imago/Schroedter

Neue Serie bei liga3-online.de: Künftig wird Nele Schenker, bekannt als Moderatorin bei "Telekom Sport", in der Kolumne "Schenkers Steilvorlage" ihre Sicht zu den Geschehnissen in der 3. Liga schildern.

Tradition bis zum Umkippen

Die 11. Saison der 3. Liga wird sexy. Fünf Gründungsmitglieder der Bundesliga, darunter vier ehemalige Deutsche Meister, also Tradition bis zum Umkippen tritt auf jede Menge Neuheiten, die der anstehenden Spielzeit den nötigen Pfeffer geben. 2018/2019 ist die dritthöchste Spielklasse nicht nur erstklassig besetzt, nein sie ist attraktiver als die Bundesliga.

Der 1. FC Kaiserslautern, der TSV 1860 München, der KFC Uerdingen, Eintracht Braunschweig und der FC Energie Cottbus – das sind die Neuzugänge der 3.Liga. Wow! Das klingt nicht nur gut, nein das hat echtes Potenzial uns über 38 Spieltage hinweg Spannung zu bieten. Wer am Ende an der Tabellenspitze der 1.Liga steht? Wahrscheinlich wieder einmal der Rekordmeister aus München. Mittlerweile sollte vielleicht auf den 2. Platz der Bundesliga getippt werden, wäre spannender als die übliche Meister-Prognose. Aber wer bitte rockt die 3.Liga?

Liga ist deutlich stärker geworden

Der Favoritenkreis ist groß, sehr groß – die Hälfte der Vereine könnte eine Rolle im Kampf um den Aufstieg spielen. Die Liga ist deutlich stärker geworden. Dass erstmals in der Geschichte keine 2. Mannschaft mitspielt, ist ein weiteres Indiz dafür. Neben dem Topfavoriten Kaiserslautern, sehe ich den KSC und auch Uerdingen ganz weit vorne. Überraschungen? Werden wir definitiv erleben, vielleicht mit Cottbus und Unterhaching. Und ich hoffe, dass 1860 – auf dem Platz und weniger als in der Vergangenheit abseits dessen – für Wirbel sorgt. Die finanzstarken Clubs werden die Musik machen und ihre Sprachrohre den Ton angeben. Michael Frontzeck, Pele Wollitz, Daniel Bierofka – meinungsstarke Trainer und neue Gesichter wie auch Weltmeister Kevin Großkreutz werden die Liga prägen.

Zuschauermagnete werden der Liga gut tun

Entertainment liefern aber auch neue Herausforderungen, Stichwort Montagsspiel. Zudem steigen erstmals vier Vereine ab. Kandidaten dafür gibt es ebenfalls einige, fünf bis sechs Vereine zählen für mich dazu. Ich habe die Befürchtung, dass es mindestens einen Verein aus dem Osten treffen wird. Eines ist sicher: Der eine oder andere Kleine zittert schon jetzt vor den Ausflügen auf den Betzenberg, ins Eintracht-Stadion und auf Giesings Höhen. Und das zu Recht. Eine außergewöhnlich gute Stimmung und neue Zuschauermagnete werden der Liga sehr gut tun und den Wegfall der MDCC-Arena in Magdeburg kompensieren. Das Spiel der roten Teufel gegen die Löwen am ersten Spieltag mit bereits 33.000 verkauften Tickets spricht eine eigene Sprache und bestätigt das hohe Interesse der Zuschauer.

Wir alle sind heiß auf den Ligastart. Kein Wunder, denn diese 3.Liga hat einiges für uns zu bieten. Meiner Meinung nach mehr Spannung als die Bundesliga!

   

liga3-online.de