SC Verl: Kölns Aaron Berzel offenbar vor der Unterschrift

Beim SC Verl kündigt sich der erste Winter-Neuzugang an: Aaron Berzel zieht es laut dem "RevierSport" von Viktoria Köln zu den Ostwestfalen.

In Köln freigestellt

Fix ist der Wechsel zwar noch nicht, allerdings sollen sich Spieler und Verein bereits einig sein. Bei Viktoria Köln war Berzel Anfang Januar freigestellt worden und spielt in den Planungen von Trainer Olaf Janßen keine Rolle mehr. Erst vor Saisonbeginn war der Verteidiger von Türkgücü München nach Köln gewechselt, konnte sich aber nicht durchsetzen. Lediglich neunmal kam Berzel zum Einsatz, für einen Platz in der Startelf reichte es nur in sechs Partien. In Verl könnte Berzel nun dazu beitragen, die löchrige Defensive (schon 40 Gegentore) zu stabilisieren.

Interesse sollen die Verler dem Magazin zufolge auch an Serhat Koruk haben, der seinen Vertrag beim SV Meppen in dieser Woche aufgelöst hat. Aber auch Viertligist Preußen Münster soll den 25-jährigen Stürmer, der für Meppen 15 Partien bestritt und ein Tor erzielte, auf der Liste haben. Eine Entscheidung wird für dieses Wochenende erwartet.

   
  • DM von 1907

    In Verl könnte Berzel nun dazu beitragen, die löchrige Defensive (schon 40 Gegentore) zu stabilisieren.

    In meinen Augen eine ganz schlechte Verpflichtung. Berzel ist langsam geworden und zudem ein äußerst unfairer Spieler. Das riecht nach Karten, Freistößen und Elfmetern – gegen Verl.

Back to top button