Paderborn nimmt Rechtsverteidiger Pascal Itter unter Vertrag

Zweitliga-Absteiger SC Paderborn vermeldet Neuzugang Nummer sechs: Vom österreichischen Bundesliga-Absteiger SV Grödig zieht es Rechtsverteidiger Pascal Itter zum SCP, wo er einen Vertrag bis 2018 unterschrieben hat. Der 21-Jährige kam in der abgelaufenen Spielzeit 15 Mal für Grödig zum Einsatz.

Neuzugang Nummer sechs

In der Jugend spielte Itter für Nürnberg und Schalke, im August 2015 zog es den Rechtsverteidiger, der auch im defensiven Mittelfeld sowie auf der rechten Außenbahn eingesetzt werden kann, dann nach Grödig. Dort gehörte der 21-Jährige bei 13 von 36 Spielen zur Startelf und wurden zudem in zwei Partien eingewechselt. Da sich Grödig nach dem Bundesliga-Abstieg in Österreich aus dem Profifußball zurückzieht, kann Itter den Verein trotz eines noch bis 2017 laufenden Vertrages ablösefrei verlassen. SCP-Cheftrainer René Müller freut sich auf den Abwehrspieler: "Pascal bringt eine sehr gute Ausbildung, viel Geschwindigkeit und eine hohe Spielintelligenz mit nach Paderborn. Er will hier den nächsten Schritt in seiner Karriere machen." Itter ist nach Sven Michel (Energie Cottbus), Ben Zolinski (TSG Neustrelitz), Felix Herzenbruch (Rot-Weiß Oberhausen), Koen van der Biezen (Arminia Bielefeld) und Dino Medjedovic (VfL Wolfsburg II) Neuzugang Nummer sechs.

 

 

 
Back to top button