Paderborn: Niko Dobros auf dem Sprung nach Elversberg

Offensivspieler Niko Dobros wird den SC Paderborn in der Winterpause wohl in Richtung Viertligist SV Elversberg verlassen. Wie die "Bild" erfahren haben will, soll der Transfer nur noch Formsache sein und kurz bevorstehen. Unterdessen ist die Anzahl interessierter Drittligisten an Dino Medjedovic auf vier gestiegen.

"Wenn das mit Do­b­ros ge­lingt, wären wir alle sehr glück­lich"

Überraschend wäre der Abgang von Dobros nicht, stand er doch schon am vergangenen Samstag beim Testspiel in Braunschweig nicht mehr im Kader. Ohnehin spielte der Sommer-Neuzugang in der Hinrunde keine große Rolle, nur fünf Mal reichte es für einen Einsatz. Darüber hinaus wurde Dobros durch einen Innenbandriss im Knie mehrere Wochen zurückgeworfen, die beiden Spiele unter Stefan Emmerling verpasste er aufgrund einer Rot-Sperre. In Elversberg ist man von den Qualitäten des 23-Jährigen aber nach wie vor überzeugt: "Wenn das mit Do­b­ros ge­lingt, wären wir alle sehr glück­lich. Weil wir den­ken, dass er der pas­sen­de Kan­di­dat für uns ist", wird Sportvor­stand und Ex-SCP-Coach Ro­land Seitz in der Zeitung zitiert. Und weiter: "Ich glau­be (…), dass wir ihm ein gutes Ge­samt­pa­ket ge­bo­ten haben." Es deutet somit vieles daraufhin, dass Dobros künftig für Elversberg auflaufen wird.

Medjedovic im Fokus der 3. Liga

Ebenfalls kurz vor dem Absprung steht Dino Medjedovic – liga3-online.de berichtete. Lagen bis Montag noch zwei Anfragen aus der 3. Liga für den Offensivspieler vor, sind es nach Recherchen unserer Redaktion nun derer vier. Hinzukommt jeweils ein Angebot aus Österreich und Mazedonien. Genau wie Dobros stand der 27-Jährige am vergangenen Samstag ebenfalls nicht im Testspiel-Kader. In der Hinrunde kam er nur sechs Mal zum Einsatz, die Zeichen stehen auf Trennung.

   
Back to top button