SC Paderborn holt Torwart-Talent Brüggemeier zurück

Der SC Paderborn ist am Dienstag zum sechsten Mal auf dem Transfermarkt aktiv geworden und hat sich mit Torhüter Leon Brüggemeier verstärkt.

Drei Jahre für die U17 des SCP

Ein Unbekannter ist der 20-Jährige (Vertrag bis 2020) in Paderborn nicht. Zwischen 2010 und 2013 spielte Brüggemeier für die U17 des SCP, ehe er zum FC Schalke 04 wechselte und mit den Knappen vor drei Jahren den Gewinn der Deutschen A-Jugend-Meisterschaft feierte. In den vergangenen beiden Spielzeiten war er für die zweite Mannschaft von Hertha BSC aktiv, wo er 20 Einsätze in der Regionalliga Nordost verbuchen konnte.

Torwart Nummer drei

"Leon ist ein sehr gut ausgebildeter Torhüter mit großer Perspektive", begrüßt Manager Markus Krösche den 20-Jährigen, der hinter Leopold Zingerle und Michael Ratajczak als Nummer drei eingeplant ist. "Er hat bei Schalke und Hertha bereits in jungen Jahren viel Erfahrung auf höchstem Niveau gesammelt. Wir freuen uns über seine Rückkehr nach Paderborn und eine erfolgreiche Zusammenarbeit." Beim SCP ist Brüggemeier nach Sebastian Vasiliadis (VfR Aalen), Klaus Gjasula (Hallescher FC), Tobias Schwede, Julius Düker (beide 1. FC Magdeburg) und Uwe Hünemeier (Brighton & Hove Albion) bereits der sechste Neuzugang für die kommende Saison.

   
Back to top button