Saisonvorschau Borussia Dortmund II: Nur der Klassenerhalt zählt

Bevor die 3. Liga am Freitag, den 19. Juli, in die neue Saison startet, blickt liga3-online.de auf die 20 Drittligisten und schätzt die Chancen der Teams ein. In der heutigen Ausgabe werfen wir einen Blick auf den Borussia Dortmund II. Die vergangene Saison war für Fans und Anhänger des Vereins ein Krimi bis zum letzten Spieltag. Doch mit einem Sieg am letzten Spieltag konnten die jungen Borussen tatsächlich den Klassenerhalt feiern, nach dem es lange Zeit nicht ausgesehen hatte. Aufgrund des U23 Status hat die Mannschaft zwar mit Linzenzierungs-Problemen nichts zu tun, doch wird sie auch weiterhin nur Sprungbrett für Talente sein können.

Transfers

Neuzugänge

  • Tammo Harder (FC Schalke U19)
  • Hendrik Bonmann (Rot-Weiss Essen)
  • Ozughan Kefkir (Alemannia Aachen)
  • David Solga (Dynamo Dresden)
  • Edisson Jordanov (Hansa Rostock)
  • Timmy Thiele (Alemannia Aachen
  • Marian Sarr (Borussia Dortmund U19)
  • Jeremy Dudziak (Borussia Dortmund U19)
  • Kevin Holz (Borussia Dortmund U19)
  • Marcel Deelen (Borussia Dortmund U19)
  • Dominik Nothnagel (Borussia Dortmund U19)
  • Jannik Bandowski (Borussia Dortmund U19)
  • Ufuk Özbeck (1. FC Saarbrücken)
  • Evans Nyarko (Fortuna Düsseldorf II

Abgänge

  • Marcel Halstenberg (FC St. Pauli)
  • Kerem Demirbay (Hamburger SV)
  • Admir Terzic (Alemannia Aachen)
  • Christian Knappmann (Rot-Weiß Essen)
  • Ensar Baykan (unbekannt)
  • Hervenogi Unzola (unbekannt)
  • Florian Hübner (SV Sandhausen)
  • Tim Kübel (FC Schalke 04 II)
  • Erdin Sancaktar (FC 08 Homburg)
  • Rico Benatelli (Erzgebirge Aue)
  • Paul Ehmann (unbekannt)
  • Konstantin Fring (Rot-Weiss Essen)
  • Jonas Hofmann (Borussia Dortmund)

Bisherige Testspiele

Einzig wirklich erwähnenswertes Testspiel der jungen Borussen war die Partie gegen den Regionalligisten SC Wiedenbrück 2000 am 02.07.2013 in Selm. In dieser Partie zeigte sich die Mannschaft noch etwas unsortiert und wie in der vergangenen Saison auch anfällig in der Verteidigung. So kam es dazu, dass die Partie letztendlich mit 2:3 verloren ging und das, obwohl die Mannschaft von David Wagner mit 2:0 geführt hatte.

Voraussichtliche Startelf

Die Mannschaft, die beim Test in Selm auf dem Platz stand wird aber wohl kaum die letztendliche Startelf der Mannschaft sein. Auf der einen Seite, da sich Marvin Duksch in dieser Partie verletzte und auch andere Spieler noch nicht einsatzbereit sind und auf der anderen Seite, weil in jener Partie auch zwei Testspieler zum Einsatz kamen. Wenn man die Formation der Dortmunder in der vergangenen Saison hernimmt und die Neuzugänge mit den Verletzten beachtet, ergibt sich möglicherweise folgende Startelf:

Aktuell nicht einsatzfähig: Alomerovic, Duksch

Wichtigster Spieler

Bei einer Jugendmannschaft lässt sich kein wirklich "wichtigster Spieler" benennen, da die Mannschaft eben aus jungen Talenten und erfahrenen Routiniers zusammengesetzt wird. Da man mit Bittencourt und Hofmann die beiden spielerisch besten Spieler verloren hat, wird sich die Mannschaft in dieser Reihe neu aufstellen müssen. Somit sollen die beiden gestandenen Profis Özbek und Kefkir helfen. Aus dem Talentbereich sind wohl Bakalorz, Jordanov und Baijer die erfolgversprechensten Jungspieler.

Stärken

Was die Mannschaft ganz klar ausmacht ist ihre Ausgeglichenheit. Wenn ein Spieler ausfällt, wird er meistens 1 zu 1 ersetzt. In der vergangenen Saison gab es keinen echten Toptorjäger, vielmehr teilten sich die Torschützen auf, sodass viele Spieler mit 5 Treffern bei den Borussen spielten. Das macht es für den Gegner schwer sich auf die Mannschaft einzustellen. Desweiteren ist der Vorteil der U23, dass sie mit vielen Talenten gespickt ist, die später mal in höhere Klassen gelangen wollen. Damit sind viele Akteure spielerisch höher veranlagt, als solche aus anderen Mannschaften. Die Mannschaft ist jung und hungrig, spielt immer nach vorne und hat einen hochmotivierten Trainer.

Schwächen

Aber genau das war in der vergangenen Saison auch die größte Schwäche der Dortmunder. Die jungen und unerfahrenen Spieler wussten mit Führungen teilweise nicht umzugehen und spielten weiter nach vorne. Dadurch wurden manche Spiele noch verloren, weil man zu unabgeklärt agierte. Auch die Abwehr, wie in dem Test gegen Wiedenbrück gesehen, ist weiterhin anfällig. Da jetzt auch noch der Stammtorwart Alomerovic ausfällt ist hier sicherlich der größte Knackpunkt der U23 zu sehen.

Trainer

David Wagner ist soetwas wie der kleine Jürgen Klopp. Genauso akribisch und voller Leidenschaft geht er an seine Arbeit und lebt frei dem Motto, lieber vorne einmal mehr treffen als nur hinten drin zu stehen. Er nimmt in bestimmten Fällen auch kein Blatt vor den Mund, wenn seine Truppe mal schlecht gespielt hat. Er hat eine der schwierigsten Aufgaben im ganzen Verein. Er muss die jungen Rohdiamanten formen und für die 1. Mannschaft vorbereiten. Dabei darf er sie nicht überfordern und soll trotzdem möglichst die Klasse halten. Keine Aufgabe für jeden Trainer. Aber in der vergangenen Saison hat er bewiesen, dass es klappen kann. Warum also nicht noch einmal?

Prognose

Auch in dieser Saison gilt der Kampf gegen den Abstieg. Aufsteigen darf man aufgrund der Regularien eh nicht. Aber für die kleine Borussia wäre es sehr wichtig in der 3. Liga zu bleiben, um den heranwachsenden Spielern Profierfahrung bieten zu können und sie optimal auf die Saison vorbereiten zu können. Man hat zwar in der Mannschaft auch einige Routiniers eingebaut doch wird sich zeigen müssen, ob es für die Mannschaft reichen kann, um die Klasse zu halten. Sie wird cleverer spielen müssen und darf nicht so blauäugig sein wie in Teilen der vergangenen Saison. Dann kann aufgrund der Qualität des Kaders der Klassenerhalt gelingen.

FOTO: Flohre Fotografie

   
  • Polonius

    Ich wünsche euch, von ganzem Herzen den wohlverdienten ABSTIEG

    • Micha

      aber das ist doch ein Traditionsverein…..

      • Polonius

        Aber nicht die Zwote

      • Micha

        die logischerweise auch….

  • Konnie

    Ich bin auf die Entwicklung von Koray Günter ( IV ) gespannt. Ich glaube aber das er noch zwei Jahre für den Sprung braucht.
    Einige haben ihn ja schon als Nachfolger von Sanatana gesehen.
    Talent hat er ja zu genüge. Kloppo hat ihn auf jeden Fall im Auge. Koray ist ein sehr netter und sympathischer Typ
    und ich drücke ihm die Daumen.

Back to top button