Saarbrücken rüstet weiter auf: Sverko kommt aus Mainz

Der 1. FC Saarbrücken rüstet weiter für sein Comeback in der 3. Liga auf. Aus der Regionalliga-Reserve von Bundesligist FSV Mainz 05 nahmen die Blau-Schwarzen Defensivspieler Marin Sverko bis 2022 unter Vertrag.

Luginger: "Flexibel im Defensivverbund einsetzbar“

"Mit Marin bekommen wir einen Defensivspieler, der uns wesentlich mehr Möglichkeiten gibt, da er flexibel einsetzbar ist im Defensivverbund. Er ist ein aggressiver Spieler, der mit einer guten Grundschnelligkeit ausgestattet ist und dazu einen starken linken Fuß hat“, begründete Saarbrückens Sportchef Jürgen Luginger in einer Klubmitteilung die Verpflichtung des 22-Jährigen. Die Höhe der Ablöse ist nicht bekannt. Sverkos Marktwert wird auf rund 125.000 Euro taxiert.

Sverko fühlt sich in bisherigen Einsätzen als Innenverteidiger und im defensiven Mittelfeld am wohlsten. In der letzten Drittliga-Rückrunde spielte der Deutsch-Kroate auf Leihbasis für die SG Sonnenhof Großaspach, kam für den späteren Absteiger allerdings nur achtmal zum Einsatz.

Für Saarbrückens Trainer Lukas Kwasniok ist der Neuzugang kein Unbekannter. Der Coach kennt den Junioren-Nationalspieler aus seiner Zeit im Nachwuchsbereich des Karlsruher SC, für den Sverko vor gut vier Jahren als Youngster auch schon zweimal in der zweiten Liga auflief.

"Kann kaum erwarten, in Blau-Schwarz aufzulaufen“

Beim Aufsteiger will sich Sverko nun endgültig beweisen. "Auf die neue Herausforderung freue ich mich sehr. Insbesondere mit der Perspektive auf das neue Stadion und einer spürbar sehr positiven Grundstimmung im sowie um den Verein herum kann ich es kaum erwarten, in Blau-Schwarz aufzulaufen“, sagte der gebürtige Pforzheimer bei der Bekanntgabe seines Wechsels.

Durch Sverkos Unterschrift hat Saarbrücken das erste halbe Dutzend an Neuverpflichtungen vollgemacht. Vor dem Defensivspieler hatte der Aufsteiger schon die Flügelstürmer Minos Gouras, Jonas Singer und Maurice Deville sowie die Mittelfeldspieler Nicklas Shipnoski und Sebastian Bösel unter Vertrag genommen.

   
Back to top button