"Ruhe in Frieden": HFC-Fans trauern um getöteten Anhänger

Ein Spiel im Zeichen der Trauer: Rund um die Partie beim SV Waldhof Mannheim (4:0) trauerten die Fans des Halleschen FC um den beim Terroranschlag in Halle am 9. Oktober getöteten Kevin.

Fans zünden schwarzen Rauch

"Ruhe in Frieden, Kevin" war auf einem Spruchband im Gästeblock zu lesen, auf einem weiteren stand: "In Gedenken an die Opfer des 09.10. – Ruhet in Frieden, Kevin und Jana". Vor Spielbeginn wurde den Opfern des Terroranschlags zudem im Rahmen einer Schweigeminute gedacht, dazu verlas der Stadionsprecher einen Text, der sich gegen Hass, Gewalt und Antisemitismus aussprach.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit zündeten die rund 1.500 mitgereisten HFC-Fans unter dem Motto "Der hellste Stern von Dunkeldeutschland" schwarzen Rauch, sodass die Partie für rund zwei Minuten unterbrochen werden musste. Außerdem hielten sie Tafeln mit der Aufschrift "Halle/Saale" nach oben. Den HFC erwartet nun eine neuerliche Geldstrafe seitens des DFB.

Letzte Ehre erwiesen

Bereits am Freitag fand in die öffentliche Trauerfeier für Kevin statt. Anschließend wurde der nur 20 Jahre alt gewordene Fan des Halleschen FC zum Stadion gefahren, wo ihm HFC-Anhänger mit roten Leuchtfackeln die letzte Ehre erwiesen. Die Beisetzung findet am  kommenden Samstag im Kreise der Familie statt.

© imago images / foto2press
© imago images / foto2press

 

   
Back to top button