Rot-Weiß Erfurt verpflichtet Charalampos Chantzopoulos

Von

© imago/osnapix

Weitere Verstärkung für den FC Rot-Weiß Erfurt im Abstiegskampf: Am Mittwoch gab das Tabellenschlusslicht die Verpflichtung von Innenverteidiger Charalampos Chantzopoulos bekannt.

Zuletzt in Finnland

Der 23-Jährige spielte zuletzt für den finnischen Zweitligisten FF Jaro, wo er im vergangen Kalenderjahr in 23 Spielen zum Einsatz kam und an vier Toren direkt beteiligt war. Bei RWE erhielt der Grieche nun einen Amateur-Vertrag bis zum Saisonende. Ein Unbekannter ist der Innenverteidiger in Deutschland unterdessen nicht. Geboren in Bielefeld, war der 23-Jährige einige Jahre lang für den DSC Arminia aktiv, wo er es bis in die zweite Mannschaft schaffte. Im Juli 2016 schloss sich der Grieche Fünftligist Gütersloh an und bestritt in der Hinrunde der vergangenen Saison 17 Partien. Insgesamt blickt der Grieche auf 54 Oberliga-Spiele zurück.

Vierter Winter-Neuzugang

Im vergangenen November stellte sich Chantzopoulos auch beim FSV Zwickau vor, erhielt aber keinen Vertrag. Im Team von Trainer Stefan Emmerling ist der Abwehrspieler nun als Ersatz für Florian Neuhold vorgesehen, der sich vor einer Woche beim Nachholspiel in Münster das Kreuz- und Innenband gerissen hat. Nach Marcel Kaffenberger, Kusi Kwame und Nermin Crnkic ist Chantzopoulos bereits der vierte Winter-Neuzugang der Thüringer. Ob der Abwehrspieler bereits am Freitag beim Auswärtsspiel in Paderborn zum Einsatz kommen wird, ist noch offen.

   
  • Thomas Horstmann

    Sieht wie ein "Notkauf" aus…trotzdem viel Glück in Schloss Neuhaus!

  • GonderR

    Man plant also für die 5.Liga?

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.