Rot-Weiß Erfurt: Engjëll Hoti im Probetraining

Die Generalprobe für den Jahresauftakt ist gelungen. Gegen den Zweitligisten Erzgebirge Aue setzte sich Rot-Weiß Erfurt dank eines Eigentors von Aues Nicolai Rapp mit 1:0 durch. Dabei kam auch Engjëll Hoti, der aktuell bei RWE im Probetraining weilt, zum Einsatz.

Zuletzt in Ahlen unter Vertrag

Ob es dem 20-jährigen Offensivspieler gelingt, Trainer Stefan Emmerling von sich zu überzeugen, werden die nächsten Tage zeigen – bis einschließlich Samstag wird er vorspielen. Zuletzt stand der offensive Mittelfeldspieler in der Oberliga Westfalen bei Rot Weiss Ahlen unter Vertrag, konnte sich dort aber keinen Platz in der Startelf erkämpfen (acht Einsätze, ein Tor) und löste schließlich den Vertrag auf. Zuvor stand Hoti, der im März 2017 für die U21-Auswahl des Kosovo debütierte, bei Eintracht Braunschweig II (18 Einsätze in der Regionalliga Nord, ein Tor) unter Vertrag.

Kaffenberger und Crnkic sollen kommen

Neben Hoti setzte Emmerling am Dienstagabend mit Marcel Kaffenberger und Nermin Crnkic zwei weitere Probespieler ein. Wie berichtet, sollen beide Akteure einen Vertrag erhalten. Momentan prüft RWE die finanzielle Machbarkeit der Verpflichtungen.

   
Back to top button