Rostock testet Siegfried und Nadeau – U19-Talent geht

Beim F.C. Hansa Rostock steigen am Montag mit Michael Siegfried (28, defensives Mittelfeld) und Joshua Nadeau (22, Innenverteidiger) zwei Testspieler ins Training ein – das berichtet die "Bild". Derweil hat die Kogge U19-Nachwuchstalent Calvin Brackelmann an den 1. FC Köln verloren.

Erstliga-Erfahrung im Ausland

Michael Siegfried stand zuletzt beim Schweizer Erstligisten FC Thun unter Vertrag, ist jedoch seit einem halben Jahr vereinslos. Insgesamt blickt der defensive Mittelfelspieler, der auch als Innenverteidiger eingesetzt werden kann, auf 83 Erstliga-Spiele in der Schweiz zurück – hinzukommen fünf Partien in der Europa-League. Während Hansa-Trainer Christian Brand den 28-Jährigen noch aus seiner Zeit als Co-Trainer beim FC Thun (2007-2008) kennt, besteht zu Joshua Nadeau keine direkte Bekanntschaft. Der 22-jährige Franzose spielte zuletzt für den schwedischen Erstligisten Gefle IF und absolvierte im vergangenen Jahr 22 Partien. Zuvor war er unter anderem für den AC Ajaccio in Frankreich aktiv (sieben Erstliga-Spiele). "Mit Michael Siegfried und Joshua Nadeau spielen derzeit zwei sehr erfahrene Defensivakteure bei uns vor, von denen wir uns durchaus einiges versprechen", sagt Sportvorstand René Schneider auf der Homepage der Kogge über das Duo, das bis einschließlich Sonntag getestet werden soll.

Hansa verliert Brackelmann

Unterdessen hat der F.C Hansa mit Calvin Brackelmann aus der U19 ein hoffnungsvolles Nachwuchstalent verloren. Wie der "Express" berichtet, zieht es den 17-jährigen Verteidiger in die Jugendabteilung des 1. FC Köln. Neben dem FC sollen weitere Bundesligisten an einer Verpflichtung des U18-Nationalspielers interessiert gewesen sein. Brackelmann war seit 2013 für Hansa aktiv.

   
Back to top button