Hansa Rostock: Stadion gegen Dresden nahezu ausverkauft

Wenn der F.C. Hansa Rostock am kommenden Samstag auf Dynamo Dresden trifft (14 Uhr, live im MDR/NDR und im Ticker auf liga3-online.de), dürfen sich Fans und Spieler nicht nur auf ein spannendes Duell zweier Traditionsmannschaften freuen, sondern auch auf ein volles Stadion. Mit rund 20.000 Zuschauern wird die DKB-Arena erstmals seit knapp drei Jahren wieder nahezu ausverkauft sein. Damals waren beim Heimspiel gegen den FC St. Pauli jedoch noch knapp 24.000 Zuschauer im Stadion. Dass die eigentliche Kapazität der DKB-Arena von rund 29.000 Plätzen nicht komplett abgerufen werden kann, hat mehrere Gründe, wie Pressesprecher Lorenz Kubitz auf Anfrage von liga3-online.de erklärte.

Hansa erwartet knapp 20.000 Zuschauer

Zum einen sei die Karten-Nachfrage in den Stehplatzbereichen geringer, sodass bestimmte Blöcke "von vornherein geschlossen" bleiben, um "finanzielle Mittel für Ordnungsdienst und Reinigungskräfte" zu sparen. Zum anderen müssen aus Sicherheitsgründen Pufferblöcke rechts und links neben dem Gästeblock frei bleiben. Somit gehen für die Partie am Samstag maximal 21.600 Karten über die Ladentische. Am Mittwochnachmittag (17 Uhr) waren noch rund 1.600 Tickets erhältlich, sodass Kubitz am Samstag mit etwa 20.000 Zuschauern rechnet.

 

   
Back to top button