Rekordtor von Daniel Frahn macht 3. Liga im Ausland bekannt

Mit seinem Tor nach nur 8,6 Sekunden machte Daniel Frahn von RB Leipzig in den vergangenen Tagen bereits in der 3. Liga auf sich aufmerksam. Schließlich gelang dem 26-Jährige am vergangenen Samstag im Spiel gegen den VfB Stuttgart II Historisches: Sein Treffer war das schnellste Tor der Drittliga-Geschichte und das zweitschnellste Tor im deutschen Profifußball. Im Jahr 2007 war Benjamin Siegert im Trikot des SV Wehen Wiesbaden nur 0,6 Sekunden schneller. Nachdem sich das Tor Rekordtor von Frahn schnell in der 3. Liga und dann auch in ganz Fußballdeutschland verbreitete, was unter anderem einige Artikel in großen Tageszeitungen zeigen, sind nun auch viele Fans aus dem Ausland auf das Tor des Leipzigers aufmerksam geworden. Auf YouTube gibt es seit einigen Tagen ein Video, was den MDR-Ausschnitt des Tores zeigt. Über 1,4 Millionen Menschen haben dieses Video bisher gesehen – stündlich werden es mehr. Unter dem Video finden sich viele Kommentare auf Englisch oder gar Arabisch. Somit ist es Frahn gelungen, die 3. Liga auch außerhalb der deutschen Landesgrenzen bekannt zu machen.

 

FOTO: GEPA Pictures

   
Back to top button