"Reger Austausch": FCM will Thore Jacobsen halten

Im vergangenen Sommer vom SV Werder Bremen ausgeliehen, hat sich Thore Jacobsen beim 1. FC Magdeburg auf Anhieb zum Stammspieler entwickelt. Geht es nach den FCM-Verantwortlichen, soll der 22-Jährige auch in der kommenden Saison für die Elbstädter spielen.

Gespräche laufen

Es ist kein einfaches Unterfangen in diesen Tagen, den Kader für die kommende Saison zu planen. Schließlich ist völlig offen, wann es weitergeht. Doch untätig ist Sportchef Maik Franz derzeit nicht: "Täglich überrollt uns die Realität. Unabhängig davon müssen wir es trotzdem schaffen, auf alles vorbereitet zu sein", sagt er der "Bild"-Zeitung und berichtet von "mehreren Plänen". Vorschnell soll zwar nicht gehandelt werden, doch dass Thore Jacobsen bleiben soll, darauf hat sich der 38-Jährige bereits festgelegt: "Mit dem Spieler sind wir im regen Austausch. Er weiß, dass wir uns sehr um ihn bemühen. Gleichzeitig laufen die Gespräche mit den Bremern."

Wie plant Werder?

Denn: Momentan ist der zentrale Mittelfeldspieler, der bisher 23 Mal für den FCM zum Einsatz kam, lediglich ausgeliehen. Da auch der SV Werder nicht weiß, wie es weitergeht und in welcher Liga er in der kommenden Saison spielt, dürften die Gespräche noch eine Weile andauern. Fakt ist: Jacobsen steht beim SVW noch bis 2021 unter Vertrag. Für ein erneutes Leihgeschäft müsste das Arbeitspapier zunächst verlängert werden. Doch was passiert, wenn Werder absteigt? Nicht ausgeschlossen, dass Jacobsen dann in der Hansestadt eingeplant ist. Baldige Klarheit wird in dieser Personalie wohl nicht herrschen.

   
Back to top button