Regensburg vs. Stuttgart II: Stratos verspricht "riesen Spiel"!

Dass der SSV Jahn in Elversberg nicht als Verlierer vom Platz hätte gehen müssen, war nachher jedem klar. "Ein Sieg wäre wichtig gewesen, doch wir haben es uns selbst zuzuschreiben", war Jahncoach Stratos enttäuscht. Gegen die U23 des VfB Stuttgart soll morgen im heimischen Jahnstadion wieder dreifach gepunktet werden, vor allem in Hinblick auf die Tabelle: "Es wird immer enger – wir sind in der Pflicht, Punkte zu holen", so Stratos. Die Jahnelf ist wieder 14. und möchte die Abstiegsränge nicht näher kommen lassen.

VfB ohne Vlachodimos, Jahn mit Dressler

Der VfB II fährt ersatzgeschwächt nach Regensburg, gleich vier Spieler fallen aus! Neu: Odisseas Vlachodimos (Meniskusriss), zusammen mit Gratas Sirgedas (Adduktoren), Daniel Vier (Sprunggelenk) und Milos Degenek (Achillessehne) muss der Keeper zu Hause bleiben. Beim Jahn kehrt dagegen Romas Dressler in die Startelf zurück, nachdem der Stürmer gegen Elversberg wegen eines Innenbandanrisses passen musste, rückt er nun für Schmid ins Sturmzentrum. Ansonsten lässt Stratos die gleiche Elf spielen, die bei der SVE mit 1:3 unterlag. Er macht dabei eine große Ankündigung, was das Spiel betrifft: "Wir werden morgen ein riesen Spiel hinlegen, das verspreche ich!"

Stratos: "Alle müssen ausnahmslos ihre Leistungen bringen – sonst haben wir schon verloren"

"Wenn wir gewinnen wollen, müssen alle ihre Leistungen bringen", erklärt der Jahncoach, "wenn nur einer nicht mitzieht, haben wir schon verloren" So wie in Elversberg. Doch das soll – und wird – sich morgen gegen Stuttgart ändern. Dass diese zuletzt ebenfalls deutlich daneben lagen, was die Ergebnisse betrifft (0:3 in Heidenheim, 0:4 gegen Unterhaching), ist für Stratos aber kein Grund, das Spiel auf die leichte Schulter zu nehmen: "Die letzten Ergebnisse spielen keine große Rolle. Sie werden zwar nicht begeistert sein, werden hier aber ein neues Spiel bei null anfangen" Ein ähnliches Spiel erwartet sein Gegenüber, VfB-Trainer Jürgen Kramny: "Wir wollen wieder in die Spur kommen, dafür müssen wir unsere individuellen Fehler abstellen, ein gutes Laufverhalten an den Tag legen und Fußball spielen. Dies wird bei einem schlechten Platz aber schwierig, und so erwartet uns ein richtiges Kampfspiel"

So wollen sie spielen:

SSV Jahn: Hendl – Trettenbach, Nachreiner, Windmüller, Velagic – Kotzke, Hein – J.-P. Müller, Amachaibou, Aosman – Dressler.

 

Foto: Regensburg1889.de

   
Back to top button