Ofosu soll "fußballerisches Potential" beim CFC ausschöpfen

Nach Marc Endres (1. FC Heidenheim) und Philip Türpitz (Sportfreunde Lotte) gab der Chemnitzer FC am Freitagmittag mit Reagy Ofosu den dritten Neuzugang für die kommende Spielzeit bekannt. Der 22-jährige Außenbahnspieler stößt vom Zweitligisten Ingolstadt zum CFC, wo er einen Vertrag bis 2016, plus Option auf ein weiteres Jahr, unterschrieb. "Reagy Ofosu passt mit seinem Tempo, seiner Torgefahr und seiner guten fußballerischen Ausbildung sehr gut in unsere zukünftige sportliche Ausrichtung. Darüber hinaus ist Reagy spieltaktisch variabel einsetzbar und kann verschiedene Offensivpositionen auf einem guten Niveau ausfüllen. Wir sind davon überzeugt, dass Reagy bisher sein fußballerisches Potential noch nicht vollständig ausgeschöpft hat", beschreibt Cheftrainer Karsten Heine den Neuzugang.

"In einer sehr starken 3. Liga weiter entwickeln"

Für die Ingolstädter kam er in dieser Saison ausschließlich in der zweiten Mannschaft, die in der Regionalliga Bayern spielt, zum Einsatz (20 Spiele, neun Tore, vier Vorlagen). „Ich freue mich, dass mir nach einer sehr lehrreichen Zeit beim FC Ingolstadt der Chemnitzer FC die Möglichkeit gibt, mich in einer sehr starken 3. Liga sportlich weiterzuentwickeln. Ich bin sehr gespannt auf die Stadt Chemnitz und auf die neue Mannschaft des CFC. Ich werde versuchen, meinen Anteil am zukünftigen Erfolg des Clubs beizutragen", freut sich der gebürtige Hamburger, der zuletzt auch mit Darmstadt 98 und Jahn Regensburg in Verbindung gebracht wurde.

FOTO: ef-pixx.de

Das könnte Sie auch interessieren

Auch interessant

   
Back to top button