Rauchtopf gezündet: DFB bittet Viktoria Köln zur Kasse

Das DFB-Sportgericht hat Viktoria Köln wegen eines unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger mit einer Geldstrafe in Höhe von 350 Euro belegt.

Urteil ist rechtskräftig

Geahndet wurde das Abbrennen eines Rauchtopfs beim Heimspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern am 8. Mai. Der Verein hat dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig. In der Strafentabelle steigen die Höhenberger auf Rang 13 ein.

 

 

   
Back to top button