Rasen-Wechsel in Münster bringt ungeahnte Schätze hervor

Die Sommerpause und die damit verbundene rund achtwöchige spielfreie Zeit wird beim SC Preußen Münster in diesem Jahr dazu genutzt, den Rasen im alt-ehrwürdigen Preußenstadion komplett auszutauschen. Darüber hinaus wird auch eine Rasenheizung installiert, die vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) für die 3. Liga zwar nicht zwingend vorgeschrieben ist, aber dennoch einigen witterungsbedingten Spielabsagen im Winter vorbeugen kann. Bevor die Bauarbeiten am gestrigen Freitag bei sonnigem Wetter starten konnte, musste zunächst tief gebuddelt werden, um Gegenstände, die unter dem Rasen lagen, ans Tageslicht zu bringen. Was dann allerdings zum Vorschein kam, hätte wohl keiner gedacht: Unter der rund 60 Jahren (!) alten Fläche fanden die Bauarbeiter Töpfe, Pfannen und Schüsseln aus dem 2. Weltkrieg. Nun kann der Austausch der Rasenfläche sowie der Einbau der Rasenheizung, die der Club auf eigenes Risiko selbst finanziert, fortgeführt werden.

FOTO: Flohre Fotografie

 

   
Back to top button