Pyrotechnik: Geldstrafe für die Würzburger Kickers

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat die Würzburger Kickers am Freitag mit einer Geldstrafe in Höhe von 2.100 Euro belegt.

Fünf Rauchtöpfe gezündet

Damit ahndete der Verband ein Vergehen beim Auswärtsspiel in Großaspach am 23. März, als im Kickers-Block fünf Rauchtöpfe gezündet wurden und die Partie daraufhin für eine Minute unterbrochen werden musste. Der FWK hat dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig. In der Strafentabelle rücken die Kickers mit einer Gesamtstrafe von 3.800 Euro in dieser Saison auf den 14. Platz vor.

 

 

   
Back to top button