Pyrotechnik: 2.000 Euro Strafe für Preußen Münster

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den SC Preußen Münster am Dienstag mit einer Geldstrafe in Höhe von 2.000 Euro belegt.

Urteil ist rechtskräftig

Der Grund: Fans hatten beim Heimspiel gegen den Chemnitzer FC am 24. November mehrmals Pyrotechnik gezündet. Der Verein hat dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig. In der Strafentabelle belegen die Adlerträger mit einer Gesamtstrafe von 7.500 Euro auf den sechsten Platz.

 

 

   
Back to top button