"Problem mit der Disziplin": Hansa suspendiert Kerem Bülbül

Der F.C. Hansa Rostock plant vorerst ohne Kerem Bülbül. "Er wird bis auf weiteres in der zweiten Mannschaft spielen", so Trainer Christian Brand in der "Bild". Der Grund: Mangelnde Disziplin. 

Zukunft beim F.C. Hansa offen

"Er hat ein kleines Problem mit der Disziplin und im Umgang mit seinen Mitmenschen", begründet Brand die Suspendierung des 22-jährigen Mittelfeldspielers. Schon beim Testspiel gegen den Berliner AK am Mittwoch stand Bülbül nicht im Kader – seinen Platz nahm U19-Talent Johann Berger ein. Wie es für Kerem Bülbül weitergeht, ist unterdessen offen. Noch bis zum Saisonende ist der 22-Jährige vom FC Ingolstadt ausgeliehen, hat bei den Schanzern aktuell aber wohl keine Perspektive.

15 Einsätze, zwischenzeitlich Stammspieler

In der Hinrunde kam der Deutsch-Türke in 15 Spielen zum Einsatz und spielte sich zwischenzeitlich in der Startelf fest – insgesamt stehen zwei Tore und drei Vorlagen auf seinem Konto. Beim Auswärtsspiel in Münster am kommenden Sonntag wird er erstmals in dieser Saison nicht zum Kader gehören. Stattdessen wird er mit der zweiten Mannschaft trainieren, die in der fünftklassigen Oberliga antritt. Das nächste Pflichtspiel bestreitet die Elf von Trainer Gerald Dorbritz allerdings erst am 19. Februar.

   
Back to top button