Preußen Münster trennt sich von Cheftrainer Horst Steffen

Von

© imago/Revierfoto

Horst Steffen ist nicht länger Trainer des SC Preußen Münster: Am Dienstagnachmittag wurde der 47-Jährige von seinen Aufgaben entbunden. Damit reagieren die Adlerträger auf den schwachen Saisonstart: Nach zehn Spieltagen steht Münster mit sieben Niederlagen auf dem vorletzten Tabellenplatz. Ein Nachfolger steht noch nicht fest, vorerst wird U19-Coach Cihan Tasdelen das Training leiten.

"Deutliche Tendenz erkennbar"

"Bei so einer Entscheidung spielt natürlich auch die menschliche Komponente eine große Rolle, sodass mir und meinen Vorstandskollegen dieser Schritt besonders schwer gefallen ist", betont Präsident Georg Krimphove in einer Vereinsmitteilung, sagt aber auch: "Hier spielen aber natürlich auch rationale Erwägungen eine Rolle und da war eine deutliche Tendenz erkennbar, auf die wir mit diesem Schritt reagieren mussten." Steffen hatte die Preußen mit Beginn der vergangenen Rückrunde übernommen und sie am Ende auf den achten Tabellenplatz geführt. In der Sommerpause baute der Ex-Trainer der Stuttgarter Kickers den Kader nach seinen Wünschen um und verpflichtete insgesamt zehn neue Spieler, darunter das Großaspacher Erfolgsduo Michele Rizzi und Tobias Rühle.

Vier Pleiten aus den letzten fünf Spielen

Dennoch starteten die Preußen denkbar schlecht in die Saison und unterlagen direkt zum Auftakt gegen den VfL Osnabrück. Es folgten zwei weitere Niederlagen sowie ein Unentschieden, erst am 5. Spieltag gelang der Steffen-Elf in Mainz der erste Sieg. Danach setzte es drei Pleiten in Folge mit insgesamt neun Gegentoren. Mit einem 4:0-Erfolg über Werder Bremen II stoppte der SCP zwar zwischenzeitlich die Talfahrt, doch am Samstag kassierten die Westfalen beim 0:1 in Aalen die siebte Saisonniederlage im zehnten Spiel. Bis ein Nachfolger gefunden ist, wird U19-Coach Cihan Tasdelen interimsweise auf der Bank sitzen. Unterstützung erhält er von Co-Trainer Sreto Ristic und Torwarttrainer Carsten Nulle. Athletiktrainer Marc Rösgen wurde unterdessen ebenfalls freigestellt.

   

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.
liga3-online.de