Preußen Münster: Testspieler aus den USA

Auch bei den Preußen aus Münster laufen die Planungen für die neue Spielzeit auf Hochtouren. Drei externe Neuzugänge stehen bereits fest, zudem rückt Jannik Borgmann aus der Reserve auf. Dazu kommt derzeit ein ganz interessanter Probespieler: Der US-Amerikaner Amobi Okugo.

Erfahrung aus 147-MLS-Spielen

Und Okugo scheint mächtig Eindruck zu machen auf die Verantwortlichen der Adlerträger. "Es lohnt sich, ihn intensiver zu beobachten“, sagt Trainer Marco Antwerpen der "Bild" über den Mann, der bis Anfang des Jahres für den Erstligisten Portland Timbers gespielt hatte. Seitdem ist Okugo, der sich im defensiven Mittelfeld und auch in der Innenverteidigung zu Hause fühlt, ohne Verein. Der 27-Jährige absolvierte in seiner Karriere insgesamt 147 Spiele in der MLS, erzielte dabei fünf Treffer selbst und bereitete deren sechs vor.

Defensiv-Allrounder

Sollte Okugo auch weiterhin überzeugen, könnte ein Wechsel zu einer Win-win-Lösung werden. Münster bekäme einen erfahrenen Defensiv-Allrounder, der im Zweifel zu mehr Stabilität beitragen könnte. Und Okugo einen Arbeitgeber, bei dem er sich für in Deutschland einen Namen machen kann. Doch so weit ist es noch lange nicht.

   
Back to top button