Preußen Münster: Martin Kobylanski vor Unterschrift

Wochenlang wurde Martin Kobylanski hingehalten, nun scheint es doch mit einem Vertrag beim SC Preußen Münster zu klappen. Laut der "Bild" wird der 22-jährige Stürmer wie geplant bis zum Saisonende ausgeliehen. Auf der anderen Seite verlässt Edisson Jordanov den Verein.

"Freue ich mich auf die Herausforderung in Münster"

"Ich bin froh über diese Entwicklung. Martin kann ein wichtiger Baustein im Kampf um den Klassenerhalt werden", betont Trainer Benno Möhlmann. Bereits seit Anfang des Jahres trainiert Kobylanski bei den Preußen mit, zuletzt drohte der Transfer jedoch zu platzen. In den vergangenen Tagen stellte sich der 22-Jährige bereits beim englischen Drittligisten FC Bury vor, die den Angreifer ebenfalls gerne verpflichtet hätten. "Doch jetzt freue ich mich auf die Herausforderung in Münster", wird Kobylanski in der Zeitung zitiert. Der 22-Jährige bringt die Erfahrung von acht Erst-, 22 Zweit- und 15 Drittliga-Spielen mit. Beim polnischen Erstligisten Lechia Gdansk, wo der gebürtige Berliner noch bis 2018 unter Vertrag steht, kam er in der Hinrunde nicht zum Einsatz.

Jordanov nach Luxemburg?

Auf der anderen Seite scheint der Abgang von Edisson Jordanov perfekt. Wie die "Bild" berichtet, habe der 23-Jährige am Mittwoch einen Aufhebungsvertrag zur Unterschrift erhalten. Wohin es den Offensivspieler zieht, ist noch nicht bekannt. In den letzten Tagen stellte er sich aber beim luxemburgischen Erstligisten F91 Düdelingen vor, wo er auch in einem Testspiel zum Einsatz kam.

   
Back to top button