Preußen Münster: Marco Antwerpen vor Unterschrift

Kurz nach der Entlassung von Benno Möhlmann deutete es sich bereits an, jetzt ist es fast perfekt: Marco Antwerpen wird wohl neuer Trainer des SC Preußen Münster. Am Montag wurde der 46-Jährige bei Viktoria Köln mit sofortiger Wirkung freigestellt.

Preußen mit Antwerpen einig

Hintergrund sind die Gespräche mit den Adlerträgern, die am Sonntag eine offizielle Anfrage stellten. Daraufhin ging es offenbar schnell, bereits am Abend waren sich Trainer und Verein nach "RevierSport"-Angaben einig. Am Montag wurde Antwerpen bei Viktoria Köln freigestellt, sein Vertrag läuft aber noch bis 2018. Und somit dürfte eine Ablösesumme fällig werden. Fließt die in Kürze, wird Antwerpen bereits am Samstag, wenn der SCP auf Rot-Weiß Erfurt trifft, erstmals auf der Bank sitzen. Ein Unbekannter ist der 48-Jährigen bei den Preußen übrigens nicht, war er doch von 1996-1999, 2001-2004 und 2007-2008 bereits als Spieler für die Preußen aktiv (184 Einsätze). Für keinen anderen Verein bestritt Antwerpen mehr Spiele.

Möhlmann äußert sich

Unterdessen hat sich Benno Möhlmann zu seinem Abschied aus Münster geäußert: "Ich habe nie ein Geheimnis daraus gemacht, zu Preußen ein besonderes Verhältnis zu pflegen", sagte er der "Bild". Und weiter: "Ich muss den Abschied akzeptieren, bin ja selbst mit unserer Punkteausbeute unzufrieden. Trotzdem bin ich mir sicher, dass ich gemeinsam mit der Mannschaft die Wende geschafft hätte." Diese Aufgabe wird nun Marco Antwerpen übernehmen. Zum Ende der Hinrunde stehen die Preußen nach nur zwei Siegen aus den letzten 16 Spielen auf dem 16. Tabellenplatz. Der Vorsprung zur Abstiegszone beträgt lediglich einen Zähler.

 
Back to top button