Preußen Münster: Heinz Mörschel kommt aus Kiel

Von

© imago images / foto2press

Der SC Preußen Münster hat seinen Kader erneut verstärkt: Von Zweitligist Holstein Kiel zieht es Stürmer Heinz Mörschel zu den Adlerträgern, bei denen er am Montag einen Vertrag bis 2020 unterschrieben hat.

Acht Spiele für Kiel

Schon seit einiger Zeit haben sich die Preußen um den 21-jährigen Offensivspieler bemüht, nun ist der Transfer fix: "Heinz ist noch ein junger Spieler, der bei seinen bisherigen Stationen aber bereits Zweit- und Drittliga-Erfahrungen sammeln konnte und deshalb perfekt in unser Anforderungsprofil passt", sagt Sportdirektor Malte Metzelder über Mörschel. Der in Santo Domingo in der Dominikanische Republik geborene Stürmer war erst vor einem Jahr aus der U23 des FSV Mainz 05 zu den Störchen gewechselt, konnte sich bei der KSV Holstein aber nicht durchsetzen. Lediglich achtmal kam Mörschel zum Einsatz – zuletzt im Februar. Zur Startelf gehörte der 1,90 Meter Mann nie.

Elfter Neuzugang

Beim SC Preußen will der Offensivmann nun den Neustart schaffen: "Es gab einige Interessenten, aber Malte Metzelder und Trainer Sven Hübscher haben sich von Anfang an sehr um mich bemüht. Ich habe sofort das Vertrauen gespürt, das für mein Spiel wichtig ist", so der frühere U18-Nationalspieler (drei Spiele), der für Mainz II einst 19 Partien in der 3. Liga bestritt. Münster sei ein "aufstrebender Verein mit einem jungen Team und einem jungen Umfeld, in einer jungen Stadt. Das hat mich sehr gereizt." Beim SCP ist Mörschel nach Joel Grodowski, Seref Özcan, Marcel Hoffmeier, Luca Schnellbacher, Naod Mekonnen, Okan Erdogan, Nico Brandenburger, Maurice Litka, Fridolin Wagner und Julian Schauerte nun der elfte Neuzugang für die Saison 2019/20.

   

liga3-online.de