Preußen Münster plant ohne weitere Neuzugänge

Mit Marco Pischorn (SV Sandhausen) und Soufian Benyamina (Dynamo Dresden) hat der SC Preußen Münster in der Winterpause zwei neue Spieler unter Vertrag genommen. Wie Sportvorstand Carsten Gockel der "Münsterschen Zeitung" verriet, werde es bei den beiden Neuverpflichtungen wohl auch bleiben. Mit Pischorn und Benyamina habe man Akteure bekommen, "die wir unbedingt haben wollten", begründet er. Auf Seiten der Abgänge dürfte sich aber durchaus noch etwas tun: So könnte Zlatko Muhovic den SCP in Richtung Jahn Regensburg verlassen, wo er zuletzt bereits im Probetraining verweilte. Zu Verhandlungen ist es bisher aber nicht gekommen, da sich der Jahn noch nicht ganz klar über den möglichen finanziellen Rahmen im Hinblick auf Neuzugänge ist – Ausgang offen. Zudem werde der SCP Torhüter Cedric Wilmes (derzeit Alemannia Aachen) sowie Malte Grashoff und Clement Halet die Möglichkeit geben, sich nach neuen Klubs umzuschauen.

FOTO: Flohre Fotografie

   
Back to top button