Münster: Auch Rogier Krohne und Felix Müller müssen gehen

Der SC Preußen Münster treibt die Personalplanungen für die kommenden Saison weiter mit Hochdruck voran und hat am Donnerstag zwei weitere Abgänge bekannt gegeben: So werden die auslaufenden Verträge von Rogier Krohne und Felix Müller nicht verlängert. Zudem bestätigten die Adlerträger, dass die beiden Leihspieler Chris Philipps (FC Metz) und Charles Elie Laprevotte (SC Freiburg) zu ihren Stammvereinen zurückkehren werden.

Krohne: 115 Spiele in drei Jahren

Krohne stieß 2013 aus Cloppenburg zum SC Preußen und bestritt seitdem 115 Pflichtspiele für die Adlerträger. In dieser Saison lief der 29-jährige Stürmer in 32 Partien auf und war dabei an acht Treffern direkt beteiligt. Deutlich kürzer ist das Preußen-Kapitel von Felix Müller. Der 23-jährige Linksverteidiger kam erst vor der Saison aus der U23 des FSV Mainz 05 an die Hammer Straße, bestritt aber 27 Spiele. Insgesamt stehen beim SC Preußen nun bereits neun Abgänge fest: Niklas Lomb, Chris Philipps, Charles Elie Laprevotte, Marc Heitmeier, Kevin Schöneberg, Abdenour Amachaibou, Marcel Reichwein, Felix Müller und Rogier Krohne. Auf der anderen Seite haben die Westfalen mit Sandrino Braun (Stuttgarter Kickers), Tobias Rühle (SG Sonnenhof Großaspach) und Sebastian Mai (FSV Zwickau) bereits drei neue Spieler vorgestellt.

 

 
Back to top button