Positive Nachrichten für den VfL Osnabrück

Nach ersten Untersuchungen der verletzten Schulter durfte Florian Riedel am gestrigen Samstagabend das Städtische Klinikum wieder verlassen. Bisher haben die Röntgenaufnahmen und MRT-Untersuchungen jedoch noch keine Klarheiten ergeben.

Um die endgültige Diagnose zu erhalten besucht Riedel heute einen Spezialisten für Schulterverletzungen.

Die zweite und zugleich letzte positive Nachricht für die Lila-Weißen handelt von Martin Hudec. Er absolvierte heute Vormittag seine erste Laufeinheit und erhofft sich so bald wie möglich wieder in das Mannschaftstraining einsteigen zu können. Bei einem Testspiel hatte sich der 28-jährige Innenverteidiger gegen den SV Wilhelmshaven einen Muskelfaseriss im linken hinteren Oberschenkel zugezogen.

   
Back to top button