Pisot-Ersatz: VfL Osnabrück verpflichtet Marcel Appiah

Der VfL Osnabrück ist auf der Suche nach einem Ersatz für den nach Würzburg gewechselten David Pisot fündig geworden: Am Montag unterschrieb Marcel Appiah einen Vertrag bis 2018. Zuletzt war der 28-Jährige in den Niederlanden aktiv, in der 3. Liga spielte er schon für Arminia Bielefeld. 

Appiah ersetzt Pisot

"Wir haben uns bereits seit längerer Zeit mit Marcel Appiah beschäftigt, hatten ihn auch im Sommer erneut auf dem Zettel", so VfL-Sportkoordinator Lothar Gans und erklärt: "Während es seinerzeit keine offenen Stellen im Kader gab, haben wir nach dem Wechsel von David Pisot in die 2. Bundesliga die Chance genutzt, Marcel zu verpflichten. Wir sind froh, den Transfer realisieren zu konnten und dass sich Marcel trotz anderer Optionen für den VfL entscheiden hat.“

54 Spiele in der 3. Liga

23 Mal kam Appiah in der vergangenen Saison für den niederländischen Erstligisten NEC Nijmegen zum Einsatz, zuvor stand er zwischen 2008 und 2014 bei Arminia Bielefeld unter Vertrag. Neben 54 Einsätzen in der 3. Liga bestritt der Rechtsverteidiger, der aber auch im Abwehrzentrum eingesetzt werden kann, 52 Spiele in der 2. Bundesliga. "Marcel ist zweikampfstark, athletisch, technisch versiert und verfügt über einen guten Spielaufbau. Mit diesen Voraussetzungen passt er ideal in unser entwicklungsfähiges Team", freut sich Trainer Joe Enochs über den insgesamt elften Neuzugang. "Als gestandener Profi mit Referenzen in der dritten und zweiten deutschen sowie der ersten niederländischen Liga wird er besonders für die jüngeren Spieler ein wichtiger Faktor sein“, so Enochs weiter.

"Es geht um den Aufstieg"

Marcel Appiah freut sich auf seine neue Herausforderung beim VfL Osnabrück: "Nach den guten Gesprächen mit Trainer Joe Enochs stand für mich schnell fest, dass ich mich dem VfL anschließen möchte. Ich mache keinen Hehl daraus, dass es für mich hier in Osnabrück um den Aufstieg geht. Dafür werde ich alles geben."

 

   
Back to top button