Personalnotstand beim Halleschen FC bessert sich leicht

Der Personalnotstand beim Halleschen FC hat sich am Mittwoch etwas verbessert.

Menig wieder im Training

Neben Jonas Nietfeld und Marcel Titsch Rivero, die zuletzt pausieren mussten, ist auch Terrence Boyd nach auskurierter Magen-Darm-Erkrankung wieder ins Training eingestiegen, wie die "Mitteldeutsche Zeitung" berichtet. Die erkrankten Louis Samson und Niklas Kreuzer fehlten dagegen weiterhin, wobei Letzterer aufgrund einer Gelb-Rot-Sperre für das Heimspiel gegen den 1. FC Saarbrücken am Samstag ohnehin keine Option ist. Ob Niklas Kastenhofer, Fynn Otto und Julian Derstroff rechtzeitig fit werden, ist noch offen.

Von den Langzeitverletzten konnte Fabian Menig nach Angaben der Zeitung am Mittwoch das komplette Teamtraining absolvieren, sodass der 27-Jährige, der seit April mit einem Muskelbündelriss ausgefallen war, in Kürze sein Comeback feiern könnte. Auch Tom Zimmerschied macht nach seiner Schulter-OP Fortschritte, wird aber wohl noch ein wenig Zeit benötigen.

Vollert läuft wieder

Jannes Vollert ist unterdessen wieder ins Lauftraining eingestiegen, nachdem er am Außenband operiert worden war. "Ich habe einiges an Muskelmasse verloren. Das muss ich wieder antrainieren. Ansonsten bin ich mit dem Heilungsverlauf zufrieden", sagt er in der "Bild". Im Optimalfall könnte der 23-Jährige im November wieder ins Teamtraining einsteigen.

   
  • weihnachtsmann

    Watt für ne Headline 🧐

  • Falk Schmiedeknecht

    Dass Fabian unsere Kadersituation tatsächlich verbessert, schau ich mir erstmal interessiert an, bevor ich mich freue. Mit gut 500 Einsatzminuten auf 9 Spiele verteilt, war er seit seiner Ankunft bei uns bis jetzt eher nur so mittel…🤨

  • HansaJung

    Ohne Treter Kreuzer – eigentlich ohne Stammspieler – gegen starke Saarbrücker mit motiviertem Earthman. Bleibt zu hoffen, daß die Leuna-Chemiker wieder einen mitfühlenden Schiri haben,
    um nicht unterzugehen.

Back to top button