Perfekt! Uwe Neuhaus ab Sommer neuer Trainer bei Dynamo

Am Donnerstagvormittag hatte es sich bereits angedeutet, am Abend war es dann perfekt: Uwe Neuhaus wird mit Beginn der neuen Saison Cheftrainer von Dynamo Dresden. Der 55-Jährige, der zuletzt zwischen 2007 und 2014 sieben Jahre Chefcoach bei Union Berlin war, unterschrieb einen Zwei-Jahres-Vertrag bis 2017. "Uwe Neuhaus war unser Wunschkandidat für die Besetzung des Cheftrainerpostens zur kommenden Saison. Nach offenen und zielführenden Gesprächen haben sich beide Seiten mit Überzeugung in kurzer Zeit auf eine Zusammenarbeit geeinigt", wird Manager Ralf Minge in der Pressemitteilung der Sachsen zitiert. Neuhaus, der laut Minge "für diese Aufgabe" brennt, habe in der Vergangenheit bereits mehrfach nachgewiesen, dass "er eine Mannschaft durch fleißige, verlässliche und akribische Arbeit entwickeln und zum Erfolg führen kann." In den kommenden Wochen werde man nun die Kaderplanung für die nächste Saison vorantreiben.

 Neuhaus löst Peter Nemeth ab

Bei Dynamo nimmt Neuhaus damit den Posten von Peter Nemeth ein, der seit Mitte Februar das Training des Zweitliga-Absteigers leitet. Unter seiner Regie kassierte die SGD jedoch fünf Niederlagen in sechs Partien. Ob der auslaufende Vertrag von Nemeth verlängert wird, sodass er als Co-Trainer weiterhin an der Seitenlinie steht, wolle man in den kommenden Wochen entscheiden. Neuhaus soll bei den Sachsen im Sommer einen Umbruch einleiten und die Dresdner zurück in die 2. Bundesliga führen. An Erfahrung mangelt es dem ehemaligen Spieler von Rot Weiss Essen jedenfalls nicht. Als Co-Trainer von Borussia Dortmund wurde er 2002 Meister und bestritt zudem das Finale des UEFA-Cups. Bei Union stand er in insgesamt 186 Zweit- und 38 Drittliga-Spielen an der Seitenlinie. Nun freut sich Neuhaus auf seine neue Aufgabe bei Dynamo Dresden und kündigt an: "Ich werde die verbleibenden Partien nutzen, um mir die Mannschaft und alle Spieler intensiv anzuschauen.“

 

 

   
Back to top button