Perfekt: SSV Jahn verpflichtet Nandzik fest – Trettenbach geht

Chemnitz-Leihspieler Alexander Nandzik bleibt beim SSV Jahn Regensburg. Am Mittag löste der Außenbahnspieler sein noch bis 2017 gültiges Arbeitspapier in Chemnitz auf und unterschrieb in Regensburg einen Drei-Jahres-Vertrag bis 2019. Fabian Trettenbach wird den Jahn derweil verlassen. 

Stammspieler und Leistungsträger

Nandzik kam in der Winterpause auf Leihbasis aus Chemnitz und entwickelte sich auf Anhieb zum Leistungsträger. "Alex hat seine Winterleihe durch seine bisherigen Leistungen bei uns vollauf gerechtfertigt. Wir freuen uns deshalb, dass wir ihn nun langfristig für die kommenden drei Jahre an den SSV Jahn haben binden können“, so Sportchef Christian Keller. Zwölf Mal stand der 23-Jährige im Kader und kam jeweils von Beginn an zum Einsatz. Nun freut sich Nandzik auf seine weitere Zeit beim Jahn: "Ich bin den Verantwortlichen beim SSV Jahn sehr dankbar. Ich fühle mich im Verein total wohl, alles ist sehr familiär, jeder ist für jeden da und wir haben super Fans, die uns grandios unterstützen. Ich möchte das in mich gesetzte Vertrauen in den kommenden Jahren zurückzahlen und mit meiner Leistung zu einer erfolgreichen Zukunft des Jahn beitragen."

Trettenbach geht nach fünf Jahren

Auf der anderen Seite steht mit Fabian Trettenbach ein weiterer Abgang fest – sein Vertrag wird nicht verlängert. Der 24-Jährige kam in den vergangenen fünf Jahren insgesamt 60 Mal zum Einsatz und stand auch in der gerade abgelaufenen Regionalliga-Saison in 21 Partien auf dem Platz. Sportchef Keller sagte zum Abschied: "Auf Fabian war in seiner Zeit beim Jahn stets Verlass. Mit seinem großen Kämpferherz hat er immer versucht, das ihm bestmögliche für unseren Club zu geben. Für seine jetzige Suche nach einer neuen Herausforderung wünsche ich ihm deshalb alles Gute. Fabian wird beim SSV Jahn immer ein gern gesehener Gast bleiben.“

 

 

   
Back to top button