Perfekt! Michael Gardawski unterschreibt bei Hansa Rostock

Rund eine Woche vor dem Start neuen Saison ist der F.C. Hansa Rostock am Freitagnachmittag auf dem Transfermarkt aktiv geworden und gab mit Michael Gardawski den elften Neuzugang der laufenden Transferperiode bekannt. Der 24-jährige Mittelfeldspieler stand zuletzt zwei Jahre beim MSV Duisburg unter Vertrag, ist seit Anfang Juli jedoch vereinslos. Bei Hansa erhielt Gardawski nun ein Arbeitspapier bis 2016. "Michael ist ein Mentalitätsspieler und Kämpfertyp, der seine Mitspieler mit seiner Spielweise mitreißen kann. Er wird unserer Offensive guttun. Wir freuen uns sehr, dass wir ihn für uns gewinnen konnten“, so Sportdirektor Uwe Klein. Gardawski steht bereits seit einigen Wochen im Fokus der Kogge und absolvierte zuletzt auch ein Probetraining. Da er sich aber auch die 2. Bundesliga als Option offen halten wollte, zog sich die Thematik etwas hin. Nun konnten ihn die Verantwortlichen aber von Hansa überzeugen. "Ich bin sehr glücklich darüber, bei einem traditionsreichen Verein wie dem F.C. Hansa mit anpacken zu können. Wir wollen vom ersten Spieltag an für jeden Kontrahenten ein unangenehmer Gegner sein. Dazu möchte ich mit meiner Art Fußball zu spielen beitragen", freut sich der gebürtige Kölner.

119 Drittliga-Partien für vier Vereine

In Rostock trifft der 24-Jährige mit Trainer Karsten Baumann auf einen alten Bekannten. Genau vor zwei Jahren holte Baumann den Offensivspieler schon von Viktoria Köln zum MSV Duisburg und setzte ihn in der anschließenden Saison in 27 Drittliga-Partien ein. Insgesamt kann Gardawski die Erfahrung von 119 Spielen in der 3. Liga vorweisen. Bei den Zebras kam der rechte Mittelfeldspieler in der vergangenen Saison in 26 Partien zum Einsatz und erzielte dabei fünf Treffer. Besonders sein Doppelpack am vorletzten Spieltag gegen Holstein Kiel hinterließ Eindruck, schließlich sicherte dieser dem MSV den Aufstieg in die 2. Bundesliga. Gardawski wäre bei Hansa der elfte Neuzugang.

   
Back to top button