Köln holt "Führungspersönlichkeit" Oliver Schröder aus Aue

Der FC Erzgebirge Aue muss einen weiteren Abgang hinnehmen: Oliver Schröder wechselt nach fünf Jahren beim FCE zum Ligakonkurrenten Fortuna Köln. Der 35-jährige Mittelfeldspieler kam 2010 aus Rostock zu den Veilchen und bestritt seitdem 199 Partien. "Oliver wird uns mit seiner Erfahrung und seiner Einstellung sehr, sehr gut tun. Er war in Aue eine Führungspersönlichkeit und hat in seiner Karriere gezeigt, dass er in einer Drucksituation wie dem Kampf um den Klassenerhalt seine Leistung bringen kann", beschreibt Fortuna-Coach Uwe Koschinat den Neuzugang. In der vergangenen Saison kam der gebürtige Berliner, der für drei Vereine in 115 Bundesliga-Spielen auflief, auf 18 Einsätze zurückblicken – sein auslaufender Vertrag wurde nicht verlängert. Schröder ist bereits der 14. Abgang der Veilchen in dieser Transferperiode.

   
Back to top button