Perfekt: Duisburg verliert Albutat an Uerdingen

Der MSV Duisburg hat nach Yassin Ben Balla einen weiteren zentralen Mittelfeldspieler verloren. Am Sonntag unterschrieb Tim Albutat in Uerdingen.

Wohl Ablöse fällig

"Nach sechs schönen Jahren beim MSV freue ich mich sehr auf eine neue Herausforderung", äußerte sich Albutat bei seiner Vorstellung auf der Website der Krefelder. "Uerdingen hat einen guten, spannenden Weg mit vielen jungen und hungrigen Spielern eingeschlagen und ich möchte meinen Teil dazu beitragen, dass wir Erfolge feiern." Da sein Vertrag beim MSV noch bis 2021 lief, wurde wohl eine Ablösesumme fällig. Klar ist: Ein Abgang des zentralen Mittelfeldspielers ist ein herber Verlust für die Zebras. Schließlich gehörte Albutat in der vergangenen Saison zu den Stammspielern und kam 33 Mal zum Einsatz – dabei erzielte er zwei Tore und bereitete fünf weitere vor. Nach dem Abgang des 27-Jährigen steht mit Maximilian Jansen nur noch ein defensiver Mittelfeldspieler im Kader.

Duo spielt vor

Abhilfe könnte Kofi Twumasi (23, defensives Mittelfeld) schaffen, der sich ebenso wie Eliezer Ca Correia (24, Innenverteidiger) momentan als Probespieler im Training präsentiert. Der 28-Jährige steht derzeit bei Regionalligist Rot-Weiß Oberhausen unter Vertrag und kam in der vergangenen Saison 13 Mal zum Einsatz. Zuvor war der in Ghana geborene Mittelfeldspieler in Belgien aktiv und bestritt 14 Zweitliga-Spiele. Correia war in den letzten beiden Jahren für Regionalligist Lüneburger SK Hansa am Ball und kam in 61 Partien zum Einsatz. Nachdem sein Vertrag ausgelaufen ist, könnte er ablösefrei zum MSV wechseln.

   
Back to top button